„Sarajevska pivara“ lizenzierter Hersteller des „Oettinger“-Biers für diese Region

Sarajevo, 15.2.2016. An der Pressekonferenz anlässlich des Beginns der Produktion von „Oettinger“-Bier, einer der bekanntesten deutschen Biermarken, sagte Mujo Selimović, Mitglied des Aufsichtsrates der „Sarajevska pivara“, es handele sich um eine der wichtigsten Aktivitäten, die von der Sarajevoer Brauerei im Laufe des vorigen Jahres unternommen worden sind.

„Mitte des letzten Jahres, sind wir zum alten Geschmack des „Sarajevsko“-Biers zurückgekehrt und haben das Aussehen des Produkts und den Markennamen geändert. Die Reaktionen unserer Kunden sind ausgezeichnet und wir hatten einen Produktionsanstieg von 30 Prozent. Wir haben enorme Mittel in die Entwicklung von Produktionskapazitäten und die Weiterbildung unserer Beschäftigten investiert. Das hat uns die Einführung von modernsten Prozessen und Standards ermöglicht und damit auch die Erfüllung von den sehr anspruchsvollen Kriterien für den Erwerb der Lizenz. Meiner Meinung nach ist das ein großer Erfolg der Beschäftigten in der „Sarajevska pivara“ und noch ein Beweis mehr, dass das Bier, das wir produzieren, die höchsten europäischen Qualitätsstandards erfüllt,“ sagte Selimović.

Der Direktor der Oettinger Brauerei GmbH Dr. Karl Liebl betonte, dass dieses Unternehmen bei der Wahl von Geschäftspartnern sehr sorgfältig vorgeht. „Wir arbeiten mit den Brauereien, die mit uns die gleichen Werte teilen und die nicht nur für Produktion von irgendeinem Bier interessiert sind, sondern auf die Qualität ihrer Produkte sehr achten. Wir sind sehr glücklich, dass wir so einen Partner in „Sarajevska pivara“ finden konnten. Ich bin mit der Qualität des von „Sarajevska pivara“  hergestellten Oettinger Pils äußerst zufrieden und ich freue mich auf diese langfristige und feste bosnisch-deutsche Partnerschaft auf dem Balkan“, sagte Dr. Karl Liebl.

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bosnien- Herzegowina Christian Hellbach sagte, dass es eine gute Nachricht für Bosnien-Herzegowina ist, dass man ein Bierprodukt in Sarajevo herstellt, das auch in anderen Ländern der Region vertrieben wird. „Das ist ein Beweis, dass es in Bosnien-Herzegowina gute Firmen gibt und ich bin der Meinung, dass diese Zusammenarbeit erfolgreich sein und sich weiter entwickeln wird,“ fügte der Botschafter Hellbach hinzu.

Oettinger ist einer der größten deutschen Bierexporteure und dieses Bierprodukt wird in mehr als 100 Ländern verkauft. Das in Sarajevska pivara hergestellte Oettinger Pils ist auf dem bosnischen Markt in Einwegflaschen von 0,33 l als auch Mehrwegflaschen von 0,33 und 0,5 l zu finden mä. „Sarajevska pivara“ ist lizenzierter Bierhersteller für Kroatien, Serbien, Montenegro und Albanien.