Brauerei von Sarajevo auf dem Weg zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und zur einer saubereren Herstellung

Sarajevo, den 9.2.2016 – Die Brauerei „Sarajevska Pivara d.d.“ ist eines der zehn Unternehmen in unserem Land, die sich am Projekt „Nationalprogramm einer saubereren Herstellung (National Cleaner Production Programme – NCPP) in Bosnien und Herzegowina“ beteiligt. Das Projekt hat zum Ziel, die Effizienz der Nutzung von natürlichen Ressourcen zu steigern und die umweltbezogenen Ergebnisse der Unternehmen in unserem Land zu verbessern. Die Betriebsanlagen der Brauerei von Sarajevo wurden von inländischen Experten und von Mitgliedern eines internationalen Konsortiums besucht, welche eine erste Analyse des Herstellungsprozesses in der Brauerei von Sarajevo erstellt haben.

„Die Brauerei von Sarajevo arbeitet kontinuierlich am Sparen von Ressourcen und Energie und an der Verbesserung von Maßnahmen, welche zu einer saubereren Herstellung führen. Die Teilnahme an diesem Projekt ist für uns sehr wichtig, denn in Zusammenarbeit mit inländischen Experten werden wir eine detaillierte Analyse des Herstellungsprozesses erarbeiten und die Maßnahmen ergreifen, welche zu einer Reduzierung der gesundheitsschädlichen Abgasemission, zu einer effizienteren Nutzung von natürlichen Ressourcen, zur Verbesserung des Wohlergehens der Beschäftigten und der örtlichen Gemeinschaften sowie zur Steigerung der Produktivität führen können“, sagte Ernin Ališić, der Exekutivdirektor der Brauerei „Sarajevska Pivara d.d.“. für Herstellung, Qualitätskontrolle, Instandhaltung und Energietechnik.

Das Projekt wird von der Organisation der Vereinten Nationen für Industrieentwicklung (UNIDO) mit finanzieller Unterstützung durch die Regierung der Republik Slowenien implementiert, und die Umsetzung des Projektes wurde vom Ministerium für Außenhandel und Wirtschaftsbeziehungen von Bosnien und Herzegowina unterstützt. Dieses Projekt soll zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung der Industrie in Bosnien und Herzegowina sowie zur Steigerung von Beschäftigung und Einkünften durch die Implementierung von Praktiken und Politiken „einer effizienten Nutzung von Ressourcen und einer saubereren Herstellung“ (Resource Efficient and Cleaner Production – RECP) verhelfen.